Fieber Hausmittel

Hausmittel-gegen-fieber

Diese Hausmittel helfen gegen Fieber. Egal ob Wadenwickel, Essigstrümpfe oder eine Nasswaschung. Hier finden Sie hilfreiche Hausmittel gegen Fieber. Fieber ist die natürliche Reaktion des Körpers auf eine schwere Infektion. Es bekämpft die Krankheitserreger.

Steigt das Fieber aber zu hoch (über 39 Grad), sollte man dagegen vorgehen. Vor dem Einsatz von starken Medikamenten oder Antibiotika, kann man versuchen, das Fieber mit einem Hausmittel zu senken.

Bei hohem Fieber ist es wichtig, Bettruhe einzuhalten. Hilfe, auch gegen die Kopfschmerzen, die meistens durch das Fieber auftreten, gibt es schnell durch einen feuchten Waschlappen auf der Stirn.

Verschiedene Wasseranwendungen, wie Wadenwickel, sind gute Hausmittel als Sofortmaßnahmen gegen Fieber. Richtig angewendet lässt sich damit das Fieber relativ schnell um etwa ein- bis zwei Grad senken.

Voraussetzung für die Anwendung von Wadenwickeln ist, dass der Körper des Kranken heiß ist, vor allem Waden und Füße. Baumwoll-Küchentücher eignen sich gut für diese Umschläge. Das Wasser zum Anfeuchten der Tücher darf nicht zu kalt sein, ca. 30 Grad. Die nassen Umschläge werden um die Waden gewickelt und dann noch mit ein- bis zwei Lagen trockener Tücher umwickelt. Sobald die Wickel trocken sind, werden sie erneuert. Hat die Körpertemperatur 38 Grad erreicht, werden die Wadenwickel wieder abgesetzt.

Auch mit Essigstrümpfen kann man schnell etwas Linderung erreichen. Dazu gibt man einen Teil Essig auf fünf Teile Wasser. Die Essigsocken umwickelt man mit trockenen Tüchern und erneuert sie höchstens dreimal täglich. Bei ganz kleinen Kindern erreicht man mit dem Anlegen von Pulswickeln die gleiche Wirkung. Feuchte Taschentücher werden schmal gefaltet und mit Mullbinden oder Säckchen an den Hand- und Fußgelenken der Babys fixiert.

Eine Nasswaschung oder ein warmes Bad wird oft als Hausmittel bei Fieber eingesetzt. Die Wassertemperatur sollte zu Beginn knapp unter der momentanen Körpertemperatur liegen. Nach und nach lässt man kaltes Wasser nachlaufen, bis auf ca. 25 Grad. Danach gut abtrocknen und Bettruhe einhalten.

Beim Essen ist auf leichte Kost zu achten. Gut geeignet sind Gerichte mit Reis oder Kartoffelpüree, Quark und Obst. Hühnerbrühe gilt als Hausmittel bei fieberhaften Erkältungen. Ihre Inhaltsstoffe wirken entzündungshemmend.

Wichtig ist es, viel zu trinken, vor allem Mineralwasser, aber auch Obstschorlen und Tees. Kinder mögen gerne Kirsch- oder Himbeersaft, auch eingefrorene oder eingekochte Früchte, denen eine fiebersenkende Wirkung nachgesagt wird. Ebenso gilt Rote-Bete-Saft als altes Hausmittel bei Fieber, genauso wie Lindenblüten-, Thymian- und Kamillentee. Holunderblüten enthalten viel Vitamin C und wirken antibakteriell.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Fieber BehandlungFieber Behandlung
    Für die Behandlung von Fieber ist zunächst die Schonung des Körpers die wichtigste Maßnahme. Fieber ist eine nützlich...
  • Wie kann man Fieber einfach senken?Wie kann man Fieber einfach senken?
    Es gibt viele verschiedene Methoden, um Fieber zu senken. Man braucht nicht gleich zur chemischen Keule greifen, um d...
  • Fiebersenkende MedikamenteFiebersenkende Medikamente
    Bevor man sich entscheidet, fiebersenkende Medikamente einzunehmen, sollte man sich zuerst einmal darüber bewusst sei...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *