Viraler Infekt

Infekt-durch-Viren-und-Bakterien

Einen Infekt kann der Mensch im Prinzip in jedem Organsystem bekommen, seien es nun Herz, Darm, Haut oder Muskulatur. Die häufigsten Infekte sind mit Sicherheit die banale Erkältung sowie der Magen-Darm-Infekt, mit denen sich jeder Europäer mindestens einmal im Jahr natürlicherweise herumzuschlagen hat (Quelle: magenschleimhautentzuendung.com).
Der Infekt der oberen Atemwege, im Volksmund auch Erkältung, Husten oder Schnupfen genannt, ist die mit Abstand häufigste Variante hierzulande. Die Erreger sind fast immer Viren, welche von Mensch zu Mensch übertragen werden und dabei auch Luftwege von mehreren Metern, beispielsweise in der Straßenbahn, überwinden können. Mit diesen Viren befindet sich unser Immunsystem in einem ständigen, täglichen Wettstreit und in den allermeisten Fällen gewinnt unsere körpereigene Abwehr. Nur wenn unglückliche Umstände wie Zugluft, Auskühlung oder krankheitsbedingte Vorschädigung hinzukommen, können die Viren die erste Schutzbarriere der Rachen- oder Nasenschleimhaut überwinden und führen dann zu einer Erkältung, die uns erst einmal ein paar Tage flachliegen lässt.

Je nach Ort führen sie dann zu Husten, Schnupfen, Heiserkeit, verstopften Nebenhöhlen, welche Kopfschmerzen verursachen und allgemeinem Krankheitsgefühl.
Hier gilt meist die alte Hausfrauenregel: Was von selbst kommt, geht auch von selbst. Das Immunsystem eines normal-gesunden Menschen besiegt die Viren innerhalb 1-2 Wochen, Tee, Wärme und Ruhe können dabei helfen, ein Arzt eigentlich nicht. Antibiotika helfen sowieso nur gegen bakterielle Infekte. Davon unterschieden werden muss allerdings die Grippe, welche durch Influenzaviren verursacht wird und ein weitaus schwererer Infekt ist, der auch mit Fieber und Schüttelfrost einhergeht. Dieser Infekt ist ernst zu nehmen und erfordert ärztliche Behandlung!

Beim Infekt des Magen-Darm-Traktes liegt der Fall ganz ähnlich: Ärztlicherseits gibt es kaum Möglichkeiten, etwas daran zu ändern. Die Symptome sind meist heftiger, der Infekt dauert dafür aber meist nicht so lange wie bei einer Erkältung. Ursache sind Viren oder Bakterien, die meist aus verdorbenen Lebensmitteln stammen. Andere Erreger können auf dem sogenannten fäkal-oralen Wege von Mensch zu Mensch übertragen werden. Die Krankheitserscheinungen kommen oft schnell und heftig in Form von Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sowie Bauchkrämpfen und können schon mal einen ganzen Tag lang andauern. Alles, was darüber hinausgeht oder verhältnismäßig stark krank macht, rechtfertigt durchaus einen ärztlichen Hausbesuch, insbesondere bei kleinen Kindern und älteren Leuten. Hauptproblem des Magen-Darm-Infektes ist nämlich der enorme Wasserverlust beim Durchfall, sodass besonders die Kleinen und die Alten sehr schnell austrocknen und dadurch in ernsthafte Lebensgefahr geraten können. Es gibt also auch ernsthafte Infektionen, die antibiotisch oder gar intensivmedizinisch behandelt werden müssen – der Normalfall ist aber in wenigen Tagen ausgestanden und sollte auch unter ständiger Flüssigkeitszufuhr ausgestanden werden, ohne medikamentös den Durchfall zu behandeln. Hier gilt nämlich das Prinzip: Alle Bakterien, die unten herauskommen, können im Darm keinen Schaden mehr anrichten. Und so heilt sich der Körper auch hier selber.

Andere nennenswerte Erkrankungen sind die Bindehautentzündung oder der Infekt des Herzmuskels (Myokarditis) – hier kann eine ärztliche Behandlung durchaus Beschwerden lindern oder, im zweiten Fall, Lebensgefahr überwachen und verhindern.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

  • Ein ErkältungsratgeberEin Erkältungsratgeber
    Erkältungen sind lästig und unangenehm - wer quält sich schon gerne mit Abgeschlagenheit und Unwohlsein herum? Die Na...
  • Was genau ist Schüttelfrost?Was genau ist Schüttelfrost?
    Schüttelfrost ist meist eine Begleiterscheinung des Fiebers. Dabei entsteht das Paradoxon, dass der Körper fiebrig is...
  • Pfeiffersches DrüsenfieberPfeiffersches Drüsenfieber
    Als Pfeiffersches Drüsenfieber, auch Mononukleose genannt, wird eine häufige, virale Erkrankung bezeichnet, die meist...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *