Archiv für 29. Oktober 2013

Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber

Als Pfeiffersches Drüsenfieber, auch Mononukleose genannt, wird eine häufige, virale Erkrankung bezeichnet, die meist harmlos ist. Hervorgerufen wird sie durch das Epstein-Barr-Virus. Man schätzt, dass etwa 95% aller Europäer mit diesem Virus infiziert sind. Die meisten Erkrankungen verlaufen ohne Komplikationen oder werden für eine Erkältung gehalten. » Weiterlesen

Was ist Hyperpyrexie?

Hyperpyrexie

Bei einer Hyperpyrexie handelt es sich um eine schwerwiegende, wenn auch extrem seltene Erkrankung. Sie tritt im Zusammenhang mit einer Narkose auf und verursacht eine Stoffwechselentgleisung in der Skelettmuskulatur. Sie kommt nahezu bei allen Säugetieren, so auch beim Menschen vor. » Weiterlesen

Hyperthermie

Hyperthermie

Hyperthermie ist eine Erhöhung der Körpertemperatur mit starker äußerer Wärmezufuhr bis zur Überwärmung oder aber eine Wärmebildung des Körpers ohne die Möglichkeit der Wärmeabgabe.