Tag Archiv für Fieber

Was tun bei den typischen Beschwerden einer Erkältung?

Wie kann man die Symptome einer Erkältung bekämpfen?

Regelmäßig beginnt im Winter der Kampf gegen lästige Beschwerden: Fieber, Husten und Halsschmerzen sind nur einige der möglichen Symptome, wenn eine Erkältung naht. Wichtig ist dann ein starkes Immunsystem. Damit die Erkältungszeit schnell überstanden werden kann, ist es hilfreich den Körper bei Bekämpfung der Symptome zu unterstützen. » Weiterlesen

Dem Fieber auf den Zahn fühlen

Fieber kann auch von den Zähnen kommen

Körperkerntemperaturen, die über den Normalwert zwischen 36,3 °C und 37,4 °C liegend hinausgehen, heißen bis 38 °C subfebrile Temperatur. Die Staffelung leichtes, mäßiges, hohes und sehr hohes Fieber deckt Körpertemperaturen von 38,1 °C bis 42,5 °C ab. Bei längerem Bestehen von sehr hohem Fieber besteht Lebensgefahr. » Weiterlesen

Ein Erkältungsratgeber

Es gibt viele Hausmittel gegen eine Erkältung.

Erkältungen sind lästig und unangenehm – wer quält sich schon gerne mit Abgeschlagenheit und Unwohlsein herum? Die Nase läuft oder ist so verstopft, dass auch Naseputzen nicht hilft, der Hals tut weh und Husten erschwert das Schlucken und Atmen. Schlimmstenfalls wird aus einer anfangs harmlosen Erkältung ein grippaler Infekt – mit den bekannten Begleiterscheinungen wie Fieber und Schüttelfrost. Meist hilft dann nur noch Bettruhe, um die Erkrankung auszukurieren. Damit es erst gar nicht soweit kommt, sollten Betroffene bereits zu Beginn einer Erkältung zu wirksamen Medikamenten und bewährten Hausmitteln greifen, um die Symptome in Schach zu halten. » Weiterlesen

Die verschiedenen Arten Fieber zu messen

Es gibt verschiedene Arten Fieber zu messen.

In jeden Haushalt findet man ein Fieberthermometer zum Fieber messen. Sollte man Fieber messen mit einem Hightechgerät oder mit dem guten, alten Quecksilberthermometer?  » Weiterlesen

Pfeiffersches Drüsenfieber

Pfeiffersches Drüsenfieber

Als Pfeiffersches Drüsenfieber, auch Mononukleose genannt, wird eine häufige, virale Erkrankung bezeichnet, die meist harmlos ist. Hervorgerufen wird sie durch das Epstein-Barr-Virus. Man schätzt, dass etwa 95% aller Europäer mit diesem Virus infiziert sind. Die meisten Erkrankungen verlaufen ohne Komplikationen oder werden für eine Erkältung gehalten. » Weiterlesen

Wie entsteht ein Fieberkrampf?

Sick baby being checked for illness and fever.

Der Fieberkrampf tritt bei ca. 2 bis 5 % aller Kinder in Europa zwischen dem zweiten und dem vierten Lebensjahr auf. Es handelt sich um eine fieberhafte Erkrankung die sich mit einem zerebralen Anfall kombiniert. Starkes Zucken der Muskulatur und plötzlicher Bewusstseinsverlust können bei Kindern auftreten. » Weiterlesen

Fieber bei Bronchitis

Fieber als Symptom einer Bronchitis

Die Bronchitis gilt als eine der häufigsten Erkrankungen des menschlichen Organismus. Die Erkältungskrankheit, die durch Viren oder Bakterien verursacht wird, tritt vor allem im Frühjahr und in den Herbstmonaten auf und dauert meist zehn Tage an. » Weiterlesen

Was genau ist Schüttelfrost?

Schüttelfrost

Schüttelfrost ist meist eine Begleiterscheinung des Fiebers. Dabei entsteht das Paradoxon, dass der Körper fiebrig ist, während der Kranke vor vermeintlicher Kälte zittert. Denn eigentlich ist dieses rasche Zusammenziehen und Erschlaffen der Skelettmuskulatur eine wirksame Eigenmethode des Körpers, sich vor Unterkühlung durch das Muskelzittern zu schützen. Denn wie jede Muskelarbeit erzeugt auch der Schüttelfrost Wärme. » Weiterlesen

Was bei Fieber wirklich hilft

Wärmekissen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen

Im Allgemeinen sind Wärmekissen die praktische Alternative zur seit mehreren Jahrzehnten eingesetzten Wärmflasche. Viele Menschen, die auf die eigene Gesundheit achten nutzen mittlerweile Wärmekissen als Prävention vor etwaigen Krankheiten. » Weiterlesen

Die Lobärpneumonie

Lobärpneumonie

 

Die Lobärpneumonie ist eine ernsthafte Erkrankung, bei der sich das Lungengewebe entzündet. Auslöser dieser chronisch oder akut verlaufenden Krankheit sind Viren, Bakterien oder Pilze. Seltener kann es auch durch eine Vergiftung entstehen, wobei die toxischen Stoffe eingeatmet werden. Oftmals werden bestimmte Risikogruppen mit der Krankheit infiziert, da sie bereits Merkmale aufweisen, die ein Anstecken und Ausbrechen der Lobärpneumonie begünstigen. Zu diesen Risikofaktoren zählen Allergien, Alkoholismus, Alter und kleine Kinder, deren Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt und abgehärtet ist.  » Weiterlesen